News

14. Mai 2020

Einschränkungen laut dem Bayerischen Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration

Kleingartenanlagen:

  • Der eigene Schrebergarten darf gemeinsam mit der engeren Familie, d.h. neben Ehegatten, Lebenspartner und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, auch Verwandete in gerader Linie und Geschwister nebst einer weiteren haushaltsfremden Person (neu ab 05. Mai 2020) genutzt werden.
    Und bei der Unterhaltung, z.B. über den Gartenzaun gilt: Der Abstand zu anderen Menschen soll 1,5 m betragen.

  • Spielplätze sind ab dem 06. Mai 2020 wieder geöffnet. Die Vereinsgastronomie wird schrittweise geöffnet: ab 18. Mai 2020 wird zunächst der Außenbereich (Biergärten) und ab dem 25. Mai 2020 die Speisegaststätten im Innenbereich unter strengen Auflagen (Einschränkung der Öffnungszeiten, Ausarbeitung von Hygiene-Konzepten, Begrenzung von Gästezahlen sowie Sicherstellung von Abstand) geöffnet;

  • Alle Vereinsveranstaltungen, -versammlungen und -sitzungen sind auszusetzen;


  • Diese Einschränkungen gelten bis auf weiteres für ganz Bayern.

    Hier finden Sie weitere Fragen und Antworten zur aktuellen Ausgangsbeschränkung in Bayern

    www.corona-katastrophenschutz.bayern.de

    Öffnung der Toilettenanlagen

    Die Anordnung zur generellen Schießung von Toilettenanlagen wurde uns vom Bayerischen Ministerium im März mitgeteilt. Kurze Zeit danach haben sich einzelne Kommunen und/oder Gesundheitsämter vor Ort dazu entschlossen, Toilettenanlagen in Kleingartenanlagen nicht schließen zu lassen. Hieraus ergaben sich leider einige Missverständnisse. Wir bitten dies zu Entschuldigen

    Bezüglich der Frage der Öffnung von vereinseigenen Toilettenanlagen in Zusammenhang mit dem Infektionsschutz vor dem Coronavirus empfehlen wir unseren Mitgliedsvereinigungen, die regionalen bzw. lokalen Regelungen bei den zuständigen Stellen (für das Kleingartenwesen zuständige Ämter der Kommunen und die örtlichen Gesundheitsämter) zu erfragen.